Gluten Free Magazin: glutenfrei leben mit Genuss

Das aktuelle Gluten Free Magazin (EVT: 18. Oktober 2018) begeistert mit mehr als 40 geprüften, glutenfreien Rezepten – von der Alltagsküche bis zur Weihnachtsbäckerei ist alles dabei.

„Das Magazin ist uneingeschränkt empfehlenswert“, lautet das Fazit zum Magazin Gluten Free in der Fachzeitschrift Ernährungs Umschau (Ausgabe 10/2018, Oktober 2018). Auch Menschen, die glutenfrei leben, sind begeistert, wie Zuschriften an die Redaktion und Gespräche bei Messen wie der „veggie & frei von“ in Stuttgart bestätigen.

Die neue Ausgabe von Gluten Free überzeugt mit geprüften Rezepten aus der glutenfreien Backstube, zum Beispiel für Weihnachtsgebäck, Kartoffel-Teffbrot oder original italienischen Panettone. In Trudels Backschule erfahren die Leserinnen und Leser, wie sie glutenfreien Blätterteig zubereiten. Zusätzlich gibt es Rezeptideen für Mahlzeiten für den Alltag und das Büro, ein winterliches 3-Gänge-Menü von Marcus Beran und Fingerfood fürs Silvesterbuffet. Neben dem Genuss trumpft das Magazin mit viel Wissenswertem auf: Es gibt Informationen zu Gluten in Kosmetik, Tipps fürs Essen außer Haus und einen Hintergrundbericht zu Zöliakie und Diabetes.

Gluten Free richtet sich an Menschen mit Zöliakie, einer Weizen- oder Glutenunverträglichkeit sowie an alle, die bewusst auf Weizen und Gluten verzichten. Das Magazin erscheint viermal jährlich in Deutschland, Österreich und der Schweiz in einer Auflage von 40.000 und ist im Zeitschriftenhandel und Bahnhofsbuchhandel erhältlich. Die Einzelausgabe kostet in Deutschland 3,90 Euro. Zudem gibt es Gluten Free im Abonnement und als E-Paper, zu bestellen unter www.glutenfree-magazin.de.

Rezept aus dem Gluten Free Magazin Nr. 6:

Spaghetti mit Feldsalatpesto

Zutaten für 4 Portionen:
100 g Feldsalat / Salz / 25 g Pinienkerne / 40 g Parmesan / 1 Knoblauchzehe / 1 EL gemahlene blanchierte Mandeln / 100 ml Olivenöl extra nativ / 2 TL Zitronensaft / 80 g Speckwürfel / 1 TL Öl / 400 g glutenfreie Spaghetti / Pfeffer aus der Mühle

1. Den Feldsalat putzen, gründlich waschen und abtropfen lassen. Die Hälfte des Salates in kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren, abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Gut ausdrücken.

2. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett hell rösten, ein Drittel zum Bestreuen beiseitestellen. Den Parmesan reiben, 1 EL beiseitestellen. Den Knoblauch abziehen und hacken.

3. Die Pinienkerne, den Parmesan, den Knoblauch, die gemahlenen Mandeln sowie den blanchierten und rohen Feldsalat mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft im Blitzhacker fein mixen. Mit Salz würzen.

4. Den Speck in 1 TL Öl in einer Pfanne knusprig anbraten. Auf Küchenpapier überschüssiges Fett abtropfen lassen.

5. Die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest garen. Abgießen und mit dem Pesto mischen. Auf Tellern anrichten, mit Pfeffer bestreuen und mit dem restlichen Parmesan, den restlichen Pinienkernen und dem Speck servieren.

Zubereitungszeit: 30 min
Pro Portion: 712 kcal, 18,1 g E, 37,1 g F, 77 g KH, 0,9 g BS

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 489 + 188 Follower auf Twitter