Alternativen zu Butter im Test

Viele Streich­fette mit Butter und Rapsöl sind gut und günstig.

Mischstreichfette 2019/11 Aufmacher

14 von 23 Streichfetten mit Butter und Rapsöl sind gut und etliche davon zum kleinen Preis von 1,29 Euro pro 250-Gramm-Becher zu haben. Vier sind jedoch nur ausreichend. Zwei davon enthalten mehr Palm­fett als Rapsöl und Milch­fett zusammen und außerdem noch Schad­stoffe.

Die Alternativen zur Butter vereinen feinen Butter­geschmack mit gesundem Rapsöl, lassen sich aus dem Kühl­schrank genommen sofort gut verstreichen und können meist auch zum Backen und Kochen verwendet werden.

Einige Produkte enthalten noch Buttermilch, Joghurt oder entrahmte Milch, mitunter sind auch noch Palm- oder Palm- und Kokos­fett sowie etliche Zusatz­stoffe drin. Das steht aber nur im Klein­gedruckten. Auf dem Deckel werben alle mit Butter und Rapsöl, selbst dann, wenn sie mehr Palm­fett als Rapsöl und Milch­fett zusammen enthalten. Drei Streich­fette schmeckten sehr leicht käsig, bitter, leicht fade oder leicht alt und kommen über ein Ausreichend im sensorischen Urteil nicht hinaus.

14 Alternativen zu Butter sind gut und empfehlens­wert, die Preise liegen zwischen 1,29 und 2,19 Euro pro 250-Gramm-Becher. Das einzige gute Bio-Streich­fett im Test kostet in der 200-Gramm-Packung 1,99 Euro. Damit machen die Milchst­reich­fette der Butter Konkurrenz, die oft nur im Sonder­angebot ähnlich günstig zu haben ist.

Der Test Streich­fette mit Butter und Rapsöl findet sich in der November-Ausgabe der Zeitschrift test und online unter www.test.de/streichfette.

Quelle: Stfitung Warentest

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 877

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.