Vitamine und das Immunsystem

Das wissen wohl die meisten: Zitronen enthalten viel Vitamin C. Das hilft bei Erkältungen und kann sogar davor schützen. Es gibt jedoch noch eine Reihe anderer Vitamine, die für ein starkes und funktionierendes Immunsystem wichtig sind und um deren hinreichende Versorgung wir uns kümmern sollten.

Wichtige Vitamine im Überblick

Vitamin B1 sorgt für ein reibungsloses Funktionieren von Muskeln und Nerven. Es ist in fast allen tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln enthalten – vor allem in Vollkornprodukten wie Vollkornbrot, Naturreis, Hirse, Haferflocken oder Mais. Unter den pflanzlichen Lebensmitteln sind Sojabohnen, Bohnen, Linsen und Erbsen hervorzuheben. Fleischsorten, Fisch und Milchprodukte enthalten weitaus weniger Vitamin B1 – mit einer Ausnahme: Schweinefleisch ist  mit ca. 1 mg / 100 g absoluter Rekordhalter.

Vitamin B2 wird im Volksmund als das „Wachstumsvitamin“ bezeichnet. Es spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel für ein gesundes Wachstum von Haut, Haaren und Nägeln und beeinflusst Sehschärfe und Blutbildung. Vitamin B2 kommt in Milch und Milchprodukten, Fleisch (v. a. Innereien), Eiern sowie in einigen Fischsorten vor. Auch Vollkornprodukte, Nüsse und Gemüse (z. B. Broccoli, Erbsen, Spinat, Pilze) sind gute Vitamin B2-Lieferanten.

Vitamin B6 ist wie B1 eine wichtige Nervennahrung und beeinflusst unsere Stimmungen, hilft gegen Depressionen und fördert den Gleichgewichtssinn. B6 ist das einzige Vitamin, das im Kaffee enthalten ist.

Vitamin D trägt bei zum Schutz vor Osteoporose, Krebs, Diabetes sowie Hautkrankheiten und wird von der Natur „frei Haus“ von der Sonne geliefert. Denn die UVB-Strahlen regen die Haut dazu an, Vitamin D zu bilden. In unseren Breiten ist Mangel an Vitamin D jedoch auf Grund der wenigen Sonnentage weit verbreitet. Andere Vitamin D-Lieferanten, wie fetter Fisch, Leber oder Eigelb, reichen meist nicht aus, um den Bedarf zu decken. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts herrscht bei mehr als der Hälfte aller Deutschen Vitamin D-Mangel, so dass Ernährungsexperten zur Aufnahme in Tablettenform raten.

Vitamin K fördert die Blutgerinnung und stärkt zusammen mit Vitamin D die Knochen durch Einbindung von Mineralstoffen. Es ist vor allem enthalten in rohem Sauerkraut, Herz (alle Tierarten) und Hühnerleber, Brunnenkresse, Gartenkresse, Sonnenblumenöl und Distelöl.

Eine umfassende Behandlung des Themas „Vitamine“ findet man auch unter http://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin oder bei der DGE – Deutsche Gesellschaft für Ernährung unter http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=344

Quelle: food-monitor

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 5870 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.