Grüner Spargel gesünder als weißer?

bavarian-196_1920

Legenden, die sich um geschützte bayerische Spezialitäten ranken.

Erklärt wird diese Behauptung damit, dass Grünspargel im Gegensatz zum Bleichspargel oberhalb der Erde wächst und seine Farbe durch die Fotosynthese bekommt. So entwickelt er das farbgebende Chlorophyll und enthält am Ende tatsächlich etwas mehr Vitamine als weißer Spargel.

Bei einer ausgewogenen Ernährung dürfte der Unterschied jedoch kaum merklich ins Gewicht fallen. Am besten besorgt man sich den köstlichen Spargel aus Anbaugebieten wie Abensberg oder Schrobenhausen, wo er den Herkunfts- und Qualitätsvorgaben der EU unterliegt. Dann spielt die Farbe des Spargels keine allzu große Rolle mehr und es entscheidet alleine der Geschmack. Denn Abensberger Spargel g.g.A. und Schrobenhausener Spargel g.g.A. gibt es sowohl in der Farbe Weiß als auch in Grün.

Viele weitere Informationen, Geschichten und Rezepte rund um geschützte geografische Angabe und geschützte Ursprungsbezeichnung entdecken Sie im Internet auf www.weltgenusserbe.eu

Quelle: www.weltgenusserbe.eu

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung:
2884 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema