Initiative Tierwohl: apetito ist erstes Fördermitglied

Erst vor wenigen Wochen hat die Initiative Tierwohl den Weg freigemacht für die Fördermitgliedschaft – jetzt ist bereits das erste Unternehmen mit an Bord: Die apetito AG aus Rheine ist ab dem 1. Januar 2017 Fördermitglied und unterstützt die Initiative Tierwohl mit einem Förderbetrag. Damit trägt das Unternehmen zu einer tiergerechteren und nachhaltigeren Fleischerzeugung bei.

„Wir sind der Überzeugung, dass wirtschaftlicher Erfolg dauerhaft nur durch die gleichzeitige Übernahme von Verantwortung für Mensch, Natur und Umwelt möglich ist. Für uns als Familienunternehmen bedeutet das, aktiv Verantwortung zu übernehmen für eine bessere Ernährung. Da ist die Unterstützung der Initiative Tierwohl eine konsequente Ergänzung unseres Nachhaltigkeitsengagements“, sagt Guido Hildebrandt, Vorstandssprecher der apetito AG.

„Wir freuen uns, dass wir mit apetito den ersten Förderpartner für unser Branchenbündnis gewinnen konnten“, sagt Dr. Alexander Hinrichs, Geschäftsführer der Initiative Tierwohl. „Die Fördermitgliedschaft richtet sich an Unternehmen aus Branchen, die sich unseren Zielen verbunden fühlen, aber aufgrund der Struktur der Initiative Tierwohl bislang keinen Beitrag leisten konnten. Sie bietet uns die Möglichkeit, die Initiative auf eine noch breitere Basis zu stellen.“

Als Fördermitglied leisten Unternehmen einen Beitrag zu einer tiergerechteren und nachhaltigeren Fleischerzeugung, etwa zur Erprobung innovativer Maßnahmen in der Haltung oder zur Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in der Praxis. Selbstverständlich sind die Förderer berechtigt, ihr Engagement in der Initiative Tierwohl öffentlich zu kommunizieren.

Unternehmen, die sich für eine Fördermitgliedschaft interessieren, können sich an die Geschäftsstelle der Initiative Tierwohl in Bonn wenden: +49 (0) 228 35068-0 bzw. info@initiative-tierwohl.de

Über apetito

apetito arbeitet als erfolgreiches, mittelständisches Familienunternehmen seit nahezu 60 Jahren an den besten Ernährungslösungen für Menschen in unterschiedlichsten Verzehr- und Lebenssituationen. Die apetito AG aus Rheine, als Förderer der Initiative Tierwohl, ist spezialisiert auf Tiefkühlgerichte und Verpflegungssysteme für die Gemeinschafts- und Individualverpflegung. Das Unternehmen bietet spezifische Verpflegungslösungen in Form von Tiefkühlprodukten und -systemen an, die von Kindertagesstätten, Schulen, Kliniken u.a. Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung genutzt werden.

Über die Initiative Tierwohl

Mit der Initiative Tierwohl bekennen sich die Verantwortlichen aus Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel entlang der Wertschöpfungsketten für Schwein und Geflügel zu ihrer gemeinsamen Verantwortung für Tierhaltung, Tiergesundheit und Tierschutz in der Nutztierhaltung. Gemeinsames Ziel ist es, eine tiergerechtere Fleischerzeugung ins Zentrum des Handelns aller Beteiligten zu rücken.

Die Initiative Tierwohl soll kontinuierlich weiterentwickelt werden. Ist sie zunächst auf die Umsetzung und Honorierung definierter tierwohlgerechterer Maßnahmen ausgerichtet, sollen zukünftig die Ergebnisse der gemeinsamen Anstrengungen um mehr Tierwohl in den Vordergrund rücken.

Die Gesellschafter der Initiative sind:

  • Bundesverband der Deutschen Fleischwarenindustrie e.V.
  • Deutscher Bauernverband e.V.
  • Deutscher Raiffeisenverband e.V.
  • Handelsvereinigung für Marktwirtschaft e.V.
  • Verband der Fleischwirtschaft e.V.
  • Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V.

Die Initiative Tierwohl wird derzeit von folgenden Unternehmen finanziert:

  • Unternehmensgruppe ALDI NORD
  • Unternehmensgruppe ALDI SÜD
  • EDEKA Zentrale und die Regionalgesellschaften EDEKA Handelsgesellschaft Nord, EDEKA Minden-Hannover, EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr, EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen, EDEKA Handelsgesellschaft Südbayern, EDEKA Handelsgesellschaft Südwest
  • Kaiser’s Tengelmann
  • Kaufland
  • Lidl Deutschland
  • Netto Marken-Discount
  • Penny-Markt GmbH
  • real,- SB- Warenhaus GmbH
  • REWE Group: REWE-Markt GmbH und REWE Dortmund Großhandel eG
  • WASGAU Produktions und Handels AG

Pressekontakt:
Gesellschaft zur Förderung des Tierwohls in der Nutztierhaltung mbH
c/o Weber Shandwick
Sebastian Duering
Tel. +49 (0) 221 949918-71
presse@initiative-tierwohl.de

Quelle: Initiative Tierwohl

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 833

Mehr zum Thema