Anzeigen

Anmeldefrist für das landesweite Schulgartenprojekt „Kids an die Knolle“ in Rheinland-Pfalz ist bis zum 28. Februar verlängert!

Pressefach EZG Pfälzer Grumbeere -> Pressefächer pr4food |
15. Februar 2017 | Autor: Bjoern Wojtaszewski | |

Mehr als 200 Grund- und Sekundarschulen sind bereits dabei und bauen 2017 eigene Kartoffeln an! Praxisprojekt über gesunde Ernährung wird vom Bildungs- und Wirtschaftsministerium gefördert.

Neustadt, 15. Februar 2017 – Aufgrund der großen Anzahl von bereits über 200 Teilnehmer-schulen aus ganz Rheinland-Pfalz wurde der Anmeldeschluss für „Kids an die Knolle“ bis zum 28. Februar verlängert. Beim landesweiten Schulgartenprojekt sind Schüler und Lehrer von Grund- und Sekundarschulen eingeladen, ihre eigenen Kartoffeln anzubauen.

Damit gesunde Ernährung Spaß macht und schmeckt, wird der Kartoffelanbau bei „Kids an die Knolle“ auf vielfältige Weise zum Unterrichtsthema. Schüler im Alter von sechs bis zwölf Jahren können die Kartoffel dabei fächerübergreifend entdecken. Sie sammeln wichtige Erfahrungen, die vom Anbau über die Pflege und Ernte bis zur Zubereitung der gesunden Ackerknollen reichen.

Neuer „Poster-Malwettbewerb“: Schüler können Erlebnispreise für die Klasse gewinnen

Parallel zur praktischen Projektarbeit findet 2017 erstmals ein „Poster-Malwettbewerb“ statt. Teilnehmer können ihre schönsten Erlebnisse zeichnen. Für die besten drei Plakate winken Erlebnispreise. Zu gewinnen gibt es drei exklusive Hofführungen bei einem „Grumbeer-Erzeuger“ – natürlich inklusive Busfahrt und Verpflegung für die ganze Klasse.

Georg Riede, Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ erklärt: „Selbst vor Ort im Schulgarten angebaut und dann frisch auf den Teller! Besser als bei ,Kids an die Knolle‘ kann Schule eigentlich nicht schmecken und parallel wichtige Ernährungsgrundlagen legen!“

Kids aus Rheinland-Pfalz setzen beim Schulgartenprojekt bundesweit Ausrufezeichen

„Kids an die Knolle“ wird seit 2011 in Rheinland-Pfalz vom DKHV (Deutscher Kartoffel-Handelsverband) in Kooperation mit der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ durchgeführt. Das Schulgartenprojekt wird vom rheinland-pfälzischen Bildungs- sowie vom Wirtschaftsministerium aktiv unterstützt.

Kostenlose Anmeldung zur Teilnahme ist für Schulen bis zum 28. Februar möglich

Das umfangreiche – für Schulen kostenlose – Teilnehmerpaket für „Kids an die Knolle“ beinhaltet begleitendes Unterrichtsmaterial und eine ausreichende Menge Pflanzkartoffeln.

Anmeldungen sind noch bis zum 28. Februar möglich. Schulen wenden sich an die Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ (Telefon: 06321/92747-0, E-Mail: info@pfaelzer-grumbeere.de).

Zusatzinformationen über „Kids an die Knolle“ in Rheinland-Pfalz

Seit Projektstart beteiligten sich bereits landesweit über 900 Klassen bei „Kids an die Knolle“. Parallel zum Anbau der gesunden Knollen, machen Schulen das Mitmach-Projekt zum Mittel-punkt vielfältiger Aktivitäten, die von der Gründung einer Garten-AG bis zum Erntefest reichen.

Weitere Informationen sind erhältlich unter: www.pfaelzer-grumbeere.de . Alle Filmbeiträge von „Kids an die Knolle“ sind bei YouTube unter dem Stichwort „Kids an die Knolle“ zu finden.

Pressekontakt: Björn Wojtaszewski, Tel. 06321/491298, bw@prpluscom.de

Share Button
FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Seite versenden Seite versenden | Hinweis Copyright |
Reichweite: 217 + 519 Abonnenten Newsletter pr4food + 189 Follower auf Twitter

Kommentare

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Klicken auf den Button "Akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. So deaktivieren Sie Cookies.

Für eine optimale Nutzung unserer Seite werden Cookies verwendet. Sie können dies über die Optionen Ihres Browsers ändern und food-monitor ohne Cookies nutzen. Unsere Informationen zum Datenschutz finden Sie im Impressum dieser Seite.

Schließen