Anzeigen

GoodMills Innovation setzt auf Gesundheit und Funktionalität

Pressefach akp public relations -> Pressefächer pr4food |
5. Dezember 2017 | Autor: Katja Kuderna | |

Von Backzutaten mit Mehrwert über innovative Vermarktungskonzepte bis zur Prozessoptimierung für Backbetriebe – Europas führender Hersteller innovativer Getreidemahlerzeugnisse zeigte in Frankfurt sein vielseitiges Portfolio.

GoodMills Innovation

Hamburg, 30. November 2017 – Im Rahmen der diesjährigen Fi Europe hat GoodMills Innovation verschiedene Produkte und Konzepte vorgestellt, die die Gesundheit im Blick haben. 2ab-Weizen, ein neu entdecktes Urgetreide, ist eine verträgliche Alternative zu modernem Brotweizen und erlaubt sensorisch überzeugende Backwaren für weizensensitive Endkunden. Mit seinem Vollkorn-Index und einer innovativen Range an Vollkorn-Spezialprodukten stellte das Unternehmen Lösungen vor, um Vollkorngebäcke für den Verbraucher attraktiver zu machen. Darüber hinaus präsentierte GoodMills Innovation am Messestand Mahlerzeugnisse, die Prozesse erleichtern und gleichzeitig die Themen Clean Label und Salzreduktion bedienen.

2ab-Weizen verbindet Bekömmlichkeit und Genuss

Mit der Urweizensorte 2ab präsentierten die Experten von GoodMills Innovation eine Neuheit, die Bäckern eine echte Alternative zu herkömmlichem Brotweizen bietet. Backwaren aus 2ab-Mehl sind besonders gut verträglich und überzeugen in Geschmack und Textur. Sie richten sich an weizensensitive Menschen, die bisher meist zu gluten- oder weizenfreien Produkten greifen und damit Einbußen in Sachen Genuss hinnehmen mussten. Daneben bietet 2ab-Mehl in der industriellen wie handwerklichen Verarbeitung ein leichtes Handling und gute Backeigenschaften.

Vollkornkonsum steigern mit Transparenz und innovativen Mehlen

Die Verbrauchergesundheit stand auch beim Thema Vollkorn im Mittelpunkt: Hier stellte das Unternehmen ein  umfangreiches Konzept vor, um den Verzehr an Vollkornbackwaren zu steigern. Zum einen soll ein Siegel mit dem Mythos aufräumen, dunkle Backwaren seien automatisch vollwertig und helle nicht. Dieser sogenannte Vollkorn-Index erlaubt online die exakte Berechnung des Vollkorngehalts einer Rezeptur und kann als Grafikdatei heruntergeladen werden.

Die zweite wichtige Stellschraube ist laut GoodMills Innovation der Genuss: Hier bietet der Mühlenkonzern Vollkornmehle wie SCHNEE® WEIZEN, White Gold® oder SCHNEE® DINKEL. Sie besitzen die guten ernährungsphysiologischen Eigenschaften von Vollkorn, sind aber feinstvermahlen, von heller Tönung und ermöglichen mild schmeckende Backwaren ohne die typische Bitterkeit von herkömmlichen Vollkornprodukten.

Kreative Antworten auf aktuelle Branchentrends

Immer mehr Verbraucher hinterfragen kritisch die Zutatenliste ihrer Lebensmittel. PURAFARIN HydroSoft® ermöglicht es, den Ansprüchen an Clean Label und Lean Label Rechnung zu tragen und trotzdem ein hochwertiges Gebäck mit besten Eigenschaften zu erhalten. Das Fachpublikum der FiE konnte sich davon überzeugen, wie die Zutat Volumen, Textur und Frische von Backwaren verbessert und damit Emulgatoren oder Verdickungsmittel überflüssig macht. PURAFARIN HydroSoft® wird aus Weizen gewonnen und rein physikalisch hergestellt.

Im Dekor-Segment hat sich die Produktentwicklung von GoodMills Innovation dem Thema Salzreduktion angenommen. Das neue Slow Milling® Pretzel Salt Light SG ermöglicht Bäckern, ein optisch hochwertiges Dekor auf ihre Laugenbackwaren aufzubringen und dabei den Salzgehalt  um 75% im Dekor und um bis zu 50% im gesamten Laugengebäck zu reduzieren. Das Brezelsalz besteht aus einer speziellen Mischung aus Salz und Reismehl und wirkt üppig ohne den üblichen aufdringlichen Salzgeschmack. Dank einer natürlichen Ummantelung bleibt es auch beim Auftauen und Backen von TK-Brezeln stabil. Gleichzeitig erfüllt es Clean Label-Standards.

Aufgebracht werden kann das Brezelsalz – ebenso wie Saaten – beispielsweise mit dem GECKO® Saatenkleber. Dieser basiert auf Weizenmehl, ist also rein natürlichen Ursprungs und garantiert eine deutlich bessere Haftung der verschiedenen Dekore. Neben einer schönen Optik und höheren Kundenzufriedenheit können Bäcker im Fertigungsprozess deutliche Kosteneinsparungen durch verringerten Ausschuss und Reinigungsaufwand erreichen.

Gesundheit – auch für den Bäcker

Die Forschungen von GoodMills Innovation zum Schutz vor Bäckerasthma resultierten in der Entwicklung staubarmer Trennmehle wie TIP-TOP. Durch einen speziellen Veredelungsprozess reduziert sich nicht nur der Feinstaubanteil, sondern auch die allergene Wirkung der Weizenproteine. Neben dem Schutz der Mitarbeiter bietet TIP-TOP auch für die Anlagen Vorteile: Das Prozessmehl verringert den Reinigungsaufwand und beugt der Schimmelbildung vor.

Über die GoodMills Innovation GmbH

Die GoodMills Innovation GmbH mit Sitz in Hamburg ist ein Joint Venture von Europas führendem Mühlenkonzern, der GoodMills Group, und des global agierenden Ingredient Herstellers Palsgaard A/S, mit Sitz in Dänemark. Zusammen mit ihrer polnischen Tochterunternehmung GoodMills Innovation Polska Sp z o.o beschäftigt das Unternehmen 120 Mitarbeiter in Europa.

Das weltweit agierende Unternehmen kombiniert fundiertes Know-how im Bereich Getreide mit modernsten Veredelungstechnologien. In enger Zusammenarbeit mit Experten aus Forschung und Praxis entstehen so innovative natürliche Getreideerzeugnisse, die Funktionalität und Geschmack vereinen und einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit leisten können. Kunden aus Lebensmittelindustrie und dem Backgewerbe profitieren von maßgeschneiderten Produkten sowie kompetenter Beratung in anwendungstechnischen, lebensmittelrechtlichen und marketingspezifischen Belangen.

Unternehmenskontakt:
GoodMills Innovation GmbH
Svenja Frank
Trettaustraße 32–34, 21107 Hamburg
T +49 40 75109-632
svenja.frank@goodmillsinnovation.com

Pressekontakt:
akp public relations
Katrin Wagner
Tannenstraße 1a, 69469 Weinheim
T +49 6201 18898-15
wagner@akp-pr.de

Share Button
FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Seite versenden Seite versenden | Hinweis Copyright |
Reichweite: 135 + 519 Abonnenten Newsletter pr4food + 189 Follower auf Twitter

Kommentare

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Klicken auf den Button "Akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. So deaktivieren Sie Cookies.

Für eine optimale Nutzung unserer Seite werden Cookies verwendet. Sie können dies über die Optionen Ihres Browsers ändern und food-monitor ohne Cookies nutzen. Unsere Informationen zum Datenschutz finden Sie im Impressum dieser Seite.

Schließen