7 Tipps und Tricks für leckere Cupcakes

Cupcakes sind schon längst Vorreiter in deutschen Küchen. Die kleinen Muffins sind mit aufwendigen und bunten Verzierungen nicht nur lecker, sondern sie sehen auch optisch gut aus. Denn mit wenigen Handgriffen und etwas Fingerspitzengefühl lässt sich aus dem einfachen Kuchenteig eine außergewöhnliche Kreation zaubern. In diesem Artikel sind sieben Tipps zu finden, wie Cupcakes zukünftig noch besser gelingen.

leckere Cupcakes
Cupcakes schmecken nicht nur lecker, sie sehen auch toll aus. 
Pixabay.com © StockSnap ( Pixabay-Lizenz)

1. Fondant für fantastische Toppings

Fondant lässt sich beliebig formen und zuschneiden. Zudem ist es in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Wer seine Cupcakes mit süßen Rosen und Schleifen oder witzigen Figuren toppen möchte, sollte zu Fondant greifen. Um die süße Kreation auf dem Gebäck zu befestigen, eignet sich Zuckerguss sehr gut.

2. Creme mit Spritzbeutel auftragen

Beim Auftragen der Creme ist viel Fingerspitzengefühl gefragt. Am besten gelingt dies mithilfe eines Spritzbeutels. Diese sind mit verschiedenen Aufsätzen erhältlich, sodass sich die Form des Toppings variieren lässt. Wer keinen Spritzbeutel zur Hand hat, kann alternativ einen Gefrierbeutel benutzen. Dafür wird die Creme in den Plastikbeutel gefüllt und eine Ecke vorsichtig eingeschnitten.

3. Nur ausgekühlte Cupcakes verzieren

Hobbybäcker brauchen für das Gestalten ihrer Cupcakes Geduld, denn vor dem Verzieren sollte das Gebäck ausgekühlt sein. Wird das Fondant oder die Creme auf den noch warmen Cupcake aufgetragen, würde die Masse verlaufen.

4. Buttercreme als formfestes Topping

Ein Cupcake lässt sich sowohl mit Frischkäse, wie auch mit Mascarpone und vielen weiteren Zutaten verzieren. Wer allerdings eine feste Creme benötigt, beispielsweise um Rosen oder Blüten zu formen, sollte eine Buttercreme erwägen. Diese ist stabil und lässt sich leicht modellieren.

Grundrezept für eine Buttercreme:

  • 350 Gramm Butter
  • 750 Gramm Puderzucker
  • 3 Esslöffel Milch oder Sahne
  • ¼ Teelöffel Salz
  • Aromen wie Vanillezucker
  • Lebensmittelfarbe

Ein leckeres Rezept für den Muffin Teig ist hier zu finden.

5. Förmchen für das Backen vorbereiten

Damit auch der Cupcake selbst eine schöne Form hat, sollten die Förmchen vor dem Backen gründlich gereinigt sein. Bei der Verwendung von Silikon oder Metallförmchen ist es ratsam, diese vor dem Einfüllen des Teiges einzufetten. Formen aus Papier sollten leicht mit Mehl bestäubt sein. So lassen sich die Muffins nach dem Backen mühelos heraustrennen. Worauf Verbraucher beim Kauf von Silikonbackformen achten sollten, verrät das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz.

6. Cupcakes nicht zu lange aufbewahren

Muffins, wie die süßen Wintermuffins bleiben in einer Plastikdose verpackt für einige Tage frisch. Cupcakes hingegen sollten nicht in einer Box verstaut sein, da sie durch das feuchte Topping weich werden. Im Kühlschrank lassen sie sich zwei bis maximal drei Tage lagern, anschließend sind sie trocken und schmecken nicht mehr frisch. Daher gilt: Cupcakes so schnell wie möglich verzehren.

7. Zuckerguss zum Verzieren verwenden

Anstelle von Cremes und Fondant lassen sich auch aus Zuckerguss tolle Kreationen zaubern. Dafür werden zwei Eiweiße schaumig geschlagen und mit 500 Gramm gesiebtem Puderzucker und Zitronensaft vermengt. Um Salmonellen vorzubeugen, ist es wichtig, nur frische Eier zu verwenden.

Die Masse lässt sich anschließend mit einem Spritzbeutel auf den Muffin auftragen oder zu Formen wie Blüten oder Buchstaben spritzen. Diese landen anschließend als leckere Dekoration auf dem Cupcake.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 1598 + 2.216 Abo Newsletter + 3.069 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.