Österreich: Verbot von bienenschädlichen Neonicotinoiden gefordert

Österreich wird am 27. April auf europäischer Ebene für ein Verbot bienenschädlicher Neonicotinoide stimmen.

Im Ausschuss der EU wird am 27. April über ein Verbot bienenschädlicher Neonikotinoide abgestimmt. Österreich macht sich für ein Verbot stark. „Wir treffen diese Entscheidung auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und der Überzeugung, dass wir alles dafür tun müssen, um Bienen zu schützen und ihre Lebensräume zu erhalten“, sagte Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger gemäss Mitteilung.

Von einem Verbot wären vor allem die österreichischen Zuckerrüben-Pflanzer betroffen. Derzeit gebe es keine alternativen Mittel. Es brauche hier eine gemeinsame Anstrengung, um die Überlebensgrundlage der Rübenbauern sicherstellen zu können. „Wir sind bereit, stärker Bio-Zucker in Österreich zu forcieren“, erklärte Köstinger.

Quelle: lid.ch

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 861

Mehr zum Thema