Deutscher Spargel: Edles Gemüse nicht immer aus Deutschland

Fotolia #139706100 © ExQuisine – Lizenznehmer: food-monitor

„Marktcheck“ am Dienstag, 9. April 2019, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen / Moderation Hendrike Brenninkmeyer.

Deutscher Spargel steht in der Gunst der Kundinnen und Kunden ganz oben. Besonders zu Beginn der Saison zahlen sie dafür gerne auch etwas mehr. Doch stammt der so deklarierte Spargel tatsächlich aus Deutschland? „Marktcheck“ lässt Spargelproben verschiedener Marktstände und Geschäfte im

Südwesten im Labor untersuchen. Von acht Proben stammt eine aus Südeuropa. Für die zahlreichen Spargelbauern in den deutschen Anbaugebieten sind diese Fälschungen mehr als ärgerlich. „Das ist Betrug am Kunden“, klagt ein Spargelbauer gegenüber „Marktcheck“. „Aber leider passiert das sehr häufig in der Phase, in der der Spargel noch besonders teuer ist, da packen viele Händler einfach ausländischen Spargel dazu und verkaufen ihn als Deutschen.“

Wie Kundinnen und Kunden hochwertigen Spargel erkennen können, zeigt das SWR-Verbrauchermagazin „Marktcheck“ am Dienstag, 9. April 2019, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen.

Hohe Betrugswahrscheinlichkeit

„Die Wahrscheinlichkeit, dass ausländischer Spargel als Deutscher ausgegeben ist gerade zu Beginn der Saison besonders hoch“, sagt Eva Annweiler vom Untersuchungsamt für Lebensmittelüberwachung CVUA in Freiburg. Die Behörde nimmt in Baden-Württemberg jedes Jahr 40 bis 60 Proben und findet immer wieder falsch deklarierte Ware aus dem Ausland.

Weitere geplante Themen der Sendung:

Marktcheck räumt auf – Ordnung schaffen mit Frau Ordnung Mit dem Frühling steht in vielen Haushalten der Frühjahrsputz an. „Marktcheck“-Aufräumexpertin Frau Ordnung unterstützt eine alleinerziehende Mutter aus der Nähe von Böblingen dabei. Mit einigen Tipps wird das Wohnzimmer entrümpelt und lädt wieder zum Wohnen ein.

„Marktcheck“ rechnet nach – die besten Tipps fürs Girokonto Viele Banken haben die Gebühren für ein Girokonto in der vergangenen Zeit drastisch erhöht. Ein Wechsel lohnt sich unter Umständen. „Marktcheck“-Finanzexpertin Barbara Sternberger-Frey erklärt, wie es geht und worauf man achten muss.

Trockenshampoo liegt im Trend – wie gut ist das fürs Haar? Fast alle führenden Hersteller bieten Trockenshampoo an, in unterschiedlichen Dufttönen, für dunkles oder helles Haar. Die Verwendung soll Haarwäschen hinausschieben. Wie funktioniert das, profitieren Haar und Kopfhaut tatsächlich dabei?

Neue Erkenntnisse im Fall der Hundezüchterin – ist sie wieder aktiv? Eine Tierärztin aus dem rheinland-pfälzischen Bornheim wurde aufgrund von „Marktcheck“-Recherchen im vergangenen Jahr zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, das Züchten von Hunden wurde ihr verboten. Doch neue Recherchen decken erschreckendes auf.

„Marktcheck“

Kritisch, hintergründig, unabhängig berichtet das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin „Marktcheck“. Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung jeden Dienstag um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Informationen unter www.SWR.de/marktcheck.

Sendungen und Beiträge sind nach der Ausstrahlung unter www.SWR.de/marktcheck, auf Youtube unter www.youtube.com/marktcheck und unter www.facebook.com/marktcheck zu sehen.

Quelle: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 441

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.