Lebensmittel zum Kalorien zählen abwiegen

Foto: Pixabay.com / Free-Photos

Werden dem Körper dauerhaft zu viele Kalorien zugeführt, die er nicht verarbeiten kann, sorgt das für eine Gewichtszunahme. Die Kalorien definieren die Energie, die der Körper zu sich nimmt. Jeder Mensch hat einen individuellen Energiebedarf, der von verschiedenen Faktoren beeinflusst wird. Entscheidend sind hier die Aktivität, das Alter, aber auch der allgemeine Gesundheitszustand.

Die Energie, die der Körper nicht verarbeiten kann, speichert er in Form von Fettdepots an Beinen und Bauch beispielsweise. Um dieses Körperfett wieder loszuwerden und das Gewicht zu reduzieren, muss die Kalorienmenge, die dem Körper täglich zugeführt wird, über längere Zeit verringert werden. Ziel muss es sein, im eigenen Kaloriendefizit zu bleiben.

Lebensmittel haben unterschiedliche Kalorienmengen

Jedes Nahrungsmittel, das Teil des eigenen Ernährungsplans ist, hat eine individuelle Anzahl an Kalorien. Um im Kaloriendefizit zu bleiben, ist es erforderlich zu wissen, wie viele Kalorien mit einer Mahlzeit oder einem Snack dem Körper zugeführt werden. Wer sich das erste Mal mit der Frage auseinandersetzen, wird rasch bemerken, dass sich die Kalorienmenge nur schwer abschätzen lässt. Entscheidend ist nämlich immer die Menge des jeweiligen Produkts.

Um die Kalorienmenge zu ermitteln, sollten die Lebensmittel, die Teil der täglichen Ernährung sind, abgewogen werden. Das geht am einfachsten mit einer Küchenwaage, die bereits wenige Gramm ermitteln kann. Anhand des Gewichts lässt sich einfach ausrechnen, mit wie viel Kalorien beispielsweise eine selbstgemachte Schale Müsli einhergeht. Bei gekauften Lebensmitteln wie Cerealien, Schokolade und auch Fleisch reicht in der Regel ein Blick auf die Rückseite der Verpackung. Hier befindet sich die Nährwerttabelle meist direkt unter der Liste der Inhaltsstoffe. Diese Tabelle zeigt an, wieviel Kalorien 100 Gramm dieses Produkts enthalten.

Anhand des ermittelten Gewichts kann nun unter Berücksichtigung dieses Richtwerts ermittelt werden, wie viel Kalorien tatsächlich im eigenen Mund landen. Das Abwiegen der Lebensmittel ist am Anfang zeitaufwendig, insbesondere dann wenn es um die Ermittlung der Kalorienmenge von warmen Speisen geht. Dieser Arbeitsschritt hilft aber dabei, um langfristig ein Gefühl dafür zu entwickeln, wieviel Kalorien tatsächlich auf dem Teller landen. Außerdem verdeutlicht es die Mengenunterschiede zwischen den einzelnen Lebensmittelarten. Während für 200 Kalorien beispielsweise fast 400 Gramm Äpfel verzehrt werden können, entspricht ein halbes Stück Pizza der gleichen Kalorienmenge.

Apps können bei der Kalorienermittlung helfen

Die Küchenwaage ist beim zählen der Kalorien das wichtigste Utensil. Es reicht nicht aus, beispielsweise nur die Menge der gegessenen Äpfel zu berücksichtigen. Bei der Kalorienermittlung kann mittlerweile auf Hilfsmittel zurückgegriffen werden. Es gibt erste Apps, die bei der Berechnung der Kalorien helfen. Das spart Zeit und erleichtert natürlich das Handling enorm.

Auch hier ist es jedoch erforderlich, zunächst die Menge des Produkts in Gramm zu ermitteln. Anschließend wird die Menge in das vorgesehene Feld eingetragen. Im nächsten Schritt muss in der App die Produktart ausgewählt werden. Im Hintergrund befindet sich eine Datenbank, in der die jeweiligen Kalorienmengen der Produkte hinterlegt sind. Im letzten Schritt berechnet die App automatisch, wie viele Kalorien beispielsweise 120 Gramm Nudeln oder 125 Gramm Hackfleisch haben.

Bei Fertiggerichten kann es hier natürlich zu Abweichungen kommen, da die Hersteller nach eigenen Rezepten und Zusammensetzungen arbeiten. Hier sollte zur Kontrolle immer der Blick auf die Verpackung erfolgen und bei größeren Abweichungen in jedem Fall nachgerechnet werden.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 1932 + 2.216 Abo Newsletter + 3.069 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.