wineBANK Gruppe eröffnet dritte Zigarrenlounge: Der Private Members’ Club in Wien erweitert Angebot

Nur wenige Meter vom Stephansdom entfernt hat eine exklusive Zigarrenlounge eröffnet. Sie ist dem Private Members‘ Club „wineBANK Wien“ angeschlossen. Der Club für Weinbegeisterte in Wien ist neben Hamburg und Köln nun der dritte Standort der internationalen Gruppe, der über eine eigene Zigarrenlounge verfügt.

Gerhard Strasser, Inhaber des Projektentwicklers Immoschmiede und Betreiber der im Jahr 2016 eröffneten wineBANK Wien: „Es ist heute nicht einfach, einen ansprechend gestalteten Raum zu finden, in dem man gepflegt eine Zigarre rauchen darf. Auf vielfachen Wunsch unserer Mitglieder hin, haben wir uns entschieden, über der eigentlichen wineBANK einen weiteren Genussort zu schaffen. Hier können Mitglieder Zigarren rauchen und dazu einen guten Whisky genießen. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Denn die wineBANK und damit auch die Zigarrenlounge sind für alle Mitglieder rund um die Uhr geöffnet!“

Interieur der Zigarrenlounge

wineBANK und Zigarrenlounge befinden sich im zweigeschössigen Keller des legendären Kipferlhauses. Erzählungen nach wurde hier das traditionelle Wiener Gebäck – das Kipferl – erfunden, welches heute weltweit als Croissant bekannt ist.

Die gemütliche Zigarrenlounge ist ausgestattet mit einem eklektischen Mix aus Chesterfield Möbeln und 30er-Jahre Fauteuils des tschechischen Designers Jindrich Halabala. Der moderne Estrichboden bildet einen gelungenen Kontrast zu den klassischen Möbeln. Einige schwere, historische Dachbalken des Kipferlhauses wurden mit Hilfe von kreativen Clubmitgliedern zu einzigartigen Tischobjekten umfunktioniert. Die Wände zieren Fotografien und kubanische Devotionalien, um das Ambiente authentisch und geschmackvoll abzurunden.

Analog zu den Weinfächern der wineBANK gibt es in der Zigarrenlounge auch die Möglichkeit, eigene Humidore vor Ort in verschließbaren Fächern zu verwahren. Der Zugang zur Zigarrenlounge ist ausschließlich für wineBANK Mitglieder mit einer Members’ Card möglich. Zukünftig wird es eine handverlesene Auswahl an Zigarren zum Direktkauf vor Ort geben.

Über das wineBANK Konzept

Das Konzept richtet sich primär an Weinbegeisterte, die ihre Gäste in einem ganz privat anmutenden Ambiente empfangen möchten, um gemeinsam mit ihnen Wein zu genießen. Die sogenannten wineBANKer mieten dafür eines der Fächer in den eleganten Tresoren. Hier können sie ihre eigenen Weine unter perfekten klimatischen Bedingungen lagern. Versicherung gegen Diebstahl, Vandalismus und Feuer sind inklusive.

Designer-Möbel, Markengläser, ein stimmungsvolles Lichtkonzept, dezente Musik – jede wineBANK ist ein repräsentativer Ort für die individuelle Weinverkostung. Die insgesamt neun Standorte in Deutschland, Österreich, Spanien und der Schweiz stehen wineBANKern und ihren Gästen zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung. Eine voll ausgestattete Theke mit passenden Gläsern, Kühlern, Dekantern und Mineralwasser sorgen für entspannten Genuss mit Stil.

Ein ganz besonderer Vorteil: Jeder wineBANKer bekommt mit seiner Member’s Card neben seiner „Heimat-wineBANK“ auch Zutritt zu allen anderen Standorten. Geschäftsreisende können somit Kunden und Partner in mehreren Destinationen empfangen, an denen sie auch Zugang zu hochwertigen Weinen haben. So entsteht sukzessive eine internationale Community, die ihre gemeinsame Leidenschaft für Wein verbindet.

Mittlerweile gibt es neun wineBANK Standorte in vier Ländern: Hamburg, Frankfurt, Köln, Mainz,  Pfalz und Rheingau in Deutschland, Wien in Österreich, Basel in der Schweiz und Palma in Spanien. Weitere Objekte werden gerade unter anderen in Washington D.C. und Trier entwickelt.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 261 + 188 Follower auf Twitter