Vived GmbH: Stellungnahme zu beanstandeten Mineralölrückständen in Säuglingsmilch

Heute wurde unser Unternehmen Vived GmbH von Foodwatch in Kenntnis gesetzt, dass in Säuglingsmilchen von verschiedenen Firmen, unter anderem Novalac Säuglingsmilchnahrung PRE 400g, Chargennummer A5952275, Mindesthaltbarkeitsdatum 11.03.2020, eine Belastung mit Mineralölrückständen festgestellt worden sei. Untersucht wurden Säuglingsmilchen, die Ende Juli und August 2019 eingekauft wurden.

Hierzu geben wir folgende erste Stellungnahme ab:

Wir nehmen die Testergebnisse sehr ernst und haben mit dem Hersteller entsprechende Untersuchungen eingeleitet. Inwieweit die Vorwürfe nachvollziehbar sind, können wir zurzeit noch nicht beantworten. Die detaillierten Analyseergebnisse von Foodwatch liegen weder uns noch dem Hersteller vor.

Für unser Unternehmen und für Laboratoires Novalac hat die Qualität unserer Produkte und die Sicherheit der Verbraucher allerhöchste Priorität.

Sobald uns die Stellungnahme des Herstellers vorliegt, werden wir diese veröffentlichen und gegebenenfalls weiterführende Maßnahmen einleiten.

Pressekontakt:

Herausgeber:
Vived GmbH
Frau Sabrina Scholz
Horbeller Straße 11
50858 Köln
Fon +49 (0) 2234 – 2036-241
Fax +49 (0) 2234 – 2036-44
Email: sabrina.scholz@vived.de

Medizin & PR GmbH – Gesundheitskommunikation
Frau Birgit Dickoré
Eupener Straße 60
50933 Köln
Tel.: +49 (0)221 – 77543-0
Tel.: +49 (0)221 – 77543-21
Email: birgit.dickore@medizin-pr.de

Quelle: Vived GmbH, übermittelt durch news aktuell

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 754

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.