In die Mikrowelle fertig, los … schnelle Mahlzeiten aus der Tasse

Mikrowelle
Foto: shkliarov

Pizza und Kuchen in der Tasse zubereiten – das klingt gewöhnungsbedürftig. Vor allem für Singles, Teenager und Studenten lohnt es sich aber, diese einfachen Snacks für eine Person auszuprobieren. Tassengerichte helfen gegen den kleinen Hunger, wenn Zeit und Lust zum Kochen fehlen. Sie werden mit wenigen Zutaten zubereitet, sind ruckzuck fertig und auch für die Resteverwertung geeignet.

Zum Frühstück kann es zum Beispiel ein Knuspermüsli aus dem Becher sein. Für eine leckere Granola werden Honig oder Agavensirup (1 Esslöffel = EL), Wasser (2 Teelöffel = TL), Kokosöl (2 TL), eine Prise Salz, Haferflocken (5 EL) und Kokosraspeln, Nüsse oder Samen (2 EL) in einer kleinen Tasse vermischt. Für anderthalb Minuten in der Mikrowelle bei 1200 Watt erhitzen und gut umrühren. Nun eine weitere Minute erhitzen, bis die Haferflocken schön goldbraun, knusprig und trocken sind. Die Garzeit kann je nach Mikrowelle und Größe der Tasse variieren. Wenige Minuten abkühlen lassen und die Granola mit etwas Joghurt und frischen Früchten garnieren.

Am Nachmittag im Büro oder nach dem Sport kann es auch ein Bananenmuffin mit Erdnussbutter als Süßigkeit sein. Eine halbe weiche Banane mit der Gabel zerdrücken. Erdnussbutter oder Nussmus (1 EL), ein Eiweiß und etwas Vanille unterrühren, Hafermehl (5 EL), Zimt und Backpulver (je ¼ TL) und eine Prise Salz dazugeben und vorsichtig mischen. Nun kommt der Tassen-Kuchen für eine Minute in die Mikrowelle, bis er in der Mitte fest ist. Mit Bananenscheiben und etwas Zimt garnieren und noch warm genießen.

Selbst eine Mini-Pizza lässt sich ohne Ofen zubereiten. Dazu werden Mehl (4 EL), eine Messerspitze Backpulver und eine Prise Salz mit einer Gabel in der Tasse verrührt. Milch (3 EL) und Olivenöl (1 EL) hinzufügen, bis ein zäher Teig entsteht. Etwas Tomatensoße über den Teig streichen und je nach Geschmack mit kleinen Cherry-Tomaten, dünnen Champignonscheiben, Thunfisch, Mais oder Oliven belegen. Der Belag sollte nicht zu dick sein, damit der Teig am Boden gar wird. Mit Oregano würzen und für etwa anderthalb Minuten in der Mikrowelle erhitzen. Die Pizza ist fertig, wenn der Käse geschmolzen ist. Dann wird der Geschmackstest zeigen, ob das schnelle Tassengericht mit einer knusprigen Ofenpizza mithalten kann.

Quelle: Heike Kreutz, BZfE

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 400 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.