ProVeg-Studie: diese Veggie-Produkte haben die besten Chancen auf dem deutschen Markt

Pflanzliche Alternativen zu Käse, vegane Backwaren und Fleischalternativen gehören zu den Produkten mit den größten Wachstumschancen auf dem deutschen Markt für Veggie-Alternativen. Das ist eines der Ergebnisse einer Umfrage* der internationalen Ernährungsorganisation ProVeg.

An der ProVeg-Umfrage nahmen über 1.000 Verbraucher aus Deutschland teil. Sie vermittelt Einblicke in das aktuelle Konsumverhalten und zeigt das Nachfragepotenzial für pflanzliche Produktalternativen auf. Darüber hinaus bietet sie der Lebensmittelindustrie und dem Handel die Chance, neue Angebote erfolgreich am Markt zu platzieren und bereits vorhandene Produkte zu optimieren.

Rangliste der am stärksten nachgefragten Produkte in Deutschland

Auf Platz 1 der Produkte, die sich die Befragten in Deutschland wünschen, steht pflanzlicher Käse. Jede siebte Person wünscht sich diesen häufiger in den deutschen Supermarktregalen. Pflanzliche Backwaren und Schokolade belegen insgesamt den 2. Platz. Eine bessere Auswahl an pflanzlichen Fleisch- und Wurstprodukten (Platz 4), die wie das tierische Original schmecken, wünschen sich vor allem Flexitarier (bei diesen auf Platz 1). Insgesamt hat ProVeg 14 Produktkategorien abgefragt.

Rezept für am Markt erfolgreiche Veggie-Alternativen

„Sowohl veganer Käse als auch Wurst- und Fleischalternativen, die das tierische Pendant nachahmen, bieten enorme Wachstumschancen“, so Verena Wiederkehr, Leiterin des Fachbereichs Lebensmittelindustrie und Handel bei ProVeg. Wiederkehr empfiehlt Lebensmittelherstellern, ihr Sortiment in diesen Kategorien auszubauen. Ein besonderes Augenmerk bei den Produkten sollte auf Geschmack, Textur und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis liegen. Beispielsweise gab jede siebte Person (14 %) an, dass Käsealternativen zu teuer sind. Bei Wurst- und Fleischalternativen kritisierte jede vierte Person (24 %) die Natürlichkeit.

Mehrstellige Wachstumsraten möglich

Allein der Markt für vegane Fleischalternativen wird sich in den kommenden 5 Jahren laut MarketsandMarkets verdoppeln. Das Marktforschungsunternehmen schätzt den globalen Markt für pflanzliche Fleischalternativen aktuell auf 12,1 Milliarden US-Dollar. Bis 2025 rechnet es mit jährlichen Zuwachsraten von 15 % und einem Volumen von dann rund 28 Milliarden US-Dollar. Für den globalen Fleischmarkt prophezeit die Unternehmensberatung Kearney im Vergleichszeitraum dagegen nur ein Wachstum von 3 % pro Jahr.

*Die bundesweite Befragung der Ernährungsorganisation ProVeg war Teil einer europaweiten Befragung von über 6.000 Konsumenten aus 9 europäischen Ländern. Alle Daten zum deutschen Markt sind bei ProVeg erhältlich.

Über ProVeg International

ProVeg International ist eine führende internationale Ernährungsorganisation, die daran arbeitet, das globale Ernährungssystem durch den Ersatz konventioneller tierischer Produkte durch pflanzliche und kultivierte Alternativen zu transformieren. ProVeg arbeitet mit internationalen Entscheidungsgremien, Regierungen, Nahrungsmittelproduzenten, Investoren, den Medien und der breiten Öffentlichkeit zusammen, um den weltweiten Übergang zu einer Gesellschaft und Wirtschaft zu unterstützen, die weniger von der Tierhaltung abhängig und nachhaltiger für Menschen, Tiere und den Planeten ist. ProVeg hat den Status eines ständigen Beobachters bei der UNFCCC, ist bei der UNEA akkreditiert und hat den Klimapreis „Momentum for Change“ der Vereinten Nationen erhalten.

Kontakt:
Verena Wiederkehr
International Head of Food Industry & Retail
ProVeg International
Mobil: +49 176 72 75 03 86
verena.wiederkehr@proveg.com

Studie hier herunterladen

Pressekontakt:
Alex Grömminger
Head of Communications
ProVeg Deutschland
alex.groemminger@proveg.com

Quelle: ProVeg

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 190

Mehr zum Thema