Gesund und schlank durch die kalte Jahreszeit

Foto: Easy-Life

Wenn es draußen nass und kalt ist und drinnen die Luft durch die Heizung trockener wird, ist Hochsaison für Erkältungskrankheiten.

Regelmäßiges Händewaschen, tägliches Lüften und Bewegung an der frischen Luft sind jetzt genau so wichtig wie die richtige, gesunde Ernährung. Mit folgenden Tipps stärken Sie ihr Immunsystem und kommen gesund und vital durch den Winter!

Ausreichend trinken

Versorgen Sie ihren Körper mit ausreichend Flüssigkeit. Am besten eignen sich dafür Suppen und ungesüßte Kräutertees. Besonders wärmend wirkt Ingwer, der eine entzündungshemmende Wirkung aufweist und einen leicht scharfen Geschmack hat. Trinken Sie bei den ersten Anzeichen einer Erkältung ein Glas heißes Wasser mit dem Saft einer frisch ausgepressten Zitrone und einer Scheibe Ingwer und legen Sie sich dick zugedeckt ins Bett – so schwitzen Sie die Erkältung raus, bevor sie richtig ausbrechen kann.

Kren

Dieses Wurzelgemüse enthält mehr Vitamin C als Zitronen. Außerdem ist diese Pflanze reich an sekundären Pflanzenstoffen, die antioxidativ und zellschützend wirken und das Immunsystem stärken.

Rote Rüben

Rote Rüben enthalten vor allem die Vitamine A, C, B und Folsäure und jede Menge wichtige Mineralstoffe, wie zum Beispiel Magnesium, Jod, Kalium, Kalzium und Eisen. Das in den roten Rüben enthaltene Betain senkt den Risikofaktor Homocsytein und schützt dadurch vor Herzkrankheiten. Die sogenannten Anthocyane, die roten Farbstoffe der roten Rübe, schützen vor Krebs. Da rote Rüben den Fettstoffwechsel ankurbeln, kann man sie als absolutes Power-Schlankgemüse bezeichnen. Rote Rüben gibt es schon vorgegart im Supermarkt. Tipp: Verfeinern Sie ihre Rote-Rübensuppe mit etwas frisch geriebenen Kren – diese Mischung ist ein wahrer Immun-Booster!

Lauch (Porree)

Wie andere Zwiebelgewächse wirkt der Lauch vor allem antibiotisch und entzündungshemmend. Die schwefelhaltigen Öle fördern außerdem die Verdauung. Lauch ist reich an Vitamin C, was sich positiv auf Stoffwechselprozesse und das Immunsystem auswirkt. Zudem ist Lauch das optimale Schlankgemüse. Er wirkt entgiftend und entwässernd und liefert kaum Kalorien.

Hühnersuppe

Hühnersuppe gilt als altbewährtes Hausmittel und wirkt sich gleichermaßen auf Gesundheit und seelische Befindlichkeit aus. Der hohe Eiweißgehalt und Zinkanteil im Hühnerfleisch stärkt die Immunabwehr. Klassisches Suppengemüse wie Lauch, Karotten und Sellerie liefern Vitamin K, C und Beta-Karotin sowie spezielle sekundäre Pflanzenstoffe, die entzündungshemmend wirken.

Quelle: Easy-Life

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung:
149 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema