Mit vermeintlicher Extraportion Protein zum Kauf verführt

Mit dem Produktnamen „Proteinlachs“, dem Hinweis „21 g natürliches Protein*“ und Zeichnungen von Hantel, Bizeps und Waschbrettbauch auf der Vorderseite der Verpackung bot der hessische Betrieb seinen Räucherlachs an.

Foto: Eak K/Pixabay

Die Aufmachung erweckte den Eindruck, der Lachs sei proteinreicher als andere Angebote. „Tatsächlich enthält jeder Lachs etwa 21 Gramm Eiweiß je 100 Gramm“, sagt Wiebke Franz von der Verbraucherzentrale Hessen.

Dies gibt auch der Hersteller zu: „Gesund, schmackhaft und eiweißreich – das ist Lachs von Natur aus“, schreibt die Firma auf der Rückseite der Verpackung. Dort erklärte sie auch, dass die „Extraportion Protein“ dank Brennnesseln und Weizenkeimen in der Meerrettich-Sauce steckt. Diese wollte ein empörter Verbraucher jedoch nicht essen und fühlte sich von dem Hersteller veralbert. Er meldete das Produkt beim Portal Lebensmittelklarheit.de der Verbraucherzentralen.

Die Redaktion stellte beim genauen Blick auf die Verpackung zusätzlich fest, dass der „Proteinkick“ in der Sauce noch nicht einmal die vorgeschriebene Eiweißmenge für die Werbung mit „Proteinquelle“ erfüllt und mahnte den Anbieter erfolgreich ab. Dieser hat das Angebot nun vom Markt genommen.

Lebensmittel mit einer Extraportion Protein liegen im Trend

Protein-Pulver, -Drinks und -Riegel für Kraftsportler oder Eiweiß-Brot für Abnehmwillige gibt es schon länger auf dem Markt. „Dass neuerdings von Natur aus eiweißreiche Lebensmittel wie Fisch-, Fleisch- und Milchprodukte als High-Protein-Varianten in den Regalen liegen, ist eine reine Verkaufsmasche“, ärgert sich Franz.

„Natürliche Eiweißlieferanten sind in Deutschland keine Mangelware. Selbst für Kraft- und Ausdauersportler im Leistungssport reicht es aus, herkömmlich eiweißreiche Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse zu essen“, so Franz weiter.

Nährwert aufpeppen dank Protein-Plus

Um die Nährstoffzusammensetzung ihrer Produkte zu verbessern, setzen manche Herstellende auch bei Eiscreme, Nuss-Nugat-Cremes, Pudding, Keksen und Bonbons auf eine Extraportion Protein. Gesundheitsbewusste sollten allerdings genau hinschauen: Zwar enthalten die Lebensmittel dafür oft tatsächlich weniger Zucker, Fett und Energie. Dafür sorgen aber häufig Süßstoffe und Bindemittel für süßen Geschmack und die gewohnte Konsistenz.

Quelle: Verbraucherzentrale Hessen

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 82

Mehr zum Thema