Neue Bekanntmachung: Erhebung zur Ernährungssituation in Krankenhäusern und Altenheimen

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) benötigt externe Entscheidungshilfe zu dem Thema „Analyse und Bewertung der Ernährungssituation und Qualität der Ernährungsversorgung in Krankenhäusern und stationären Altenpflegeeinrichtungen“.

Deshalb beabsichtigt die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), ein Forschungsvorhaben im Wettbewerb zu vergeben und als Zuwendung auf Ausgabenbasis zu fördern. Am 31. Mai 2022 veröffentlichte die BLE als zuständiger Projektträger eine Bekanntmachung für ein Forschungsvorhaben im Bereich Gesundheitlicher Verbraucherschutz.

Qualität der Ernährungsversorgung in Krankenhaus und Altenpflege im Fokus

Im Rahmen des auf 13 Monate angelegten Zuwendungsprojektes ist die Ernährungssituation und die Qualität der Ernährungsversorgung zur Vorbeugung und Behandlung von Ernährungsproblemen in Krankenhäusern und stationären Einrichtungen der Altenpflege in Deutschland zu erfassen und auszuwerten. Zu diesem Zweck soll zum einen eine eigene Erhebung zur Ernährungsversorgung, die der Prävention und Verbesserung von Ernährungsproblemen dient, in Krankenhäusern und stationären Einrichtungen der Altenpflege durchgeführt werden.

Zum anderen ist eine Auswertung der Daten des nutritionDay-Projekts von 2019 bis 2022 vorzunehmen. Neben der Entscheidungshilfe sollen die Ergebnisse einen Kapitelbeitrag zum 15. DGE-Ernährungsbericht darstellen und in diesem erstveröffentlicht werden.

Hintergrund – Erhöhtes Risiko für Ernährungsprobleme bei Kranken sowie Älteren

Ernährungsprobleme, insbesondere in Form von Mangelernährung, haben weitreichende Folgen sowohl für die Gesundheit und Lebensqualität der Betroffenen als auch für die Gesellschaft durch höhere Gesundheits- und Krankheitskosten. Gerade bei kranken und pflegebedürftigen Menschen kann die Nahrungsaufnahme durch verschiedene Faktoren, wie z.B. Appetitlosigkeit und Schluckstörungen bis hin zu kognitiven Beeinträchtigungen, erschwert oder nicht möglich sein. Gleichzeitig gehen Erkrankungen häufig mit einer gestörten Nährstoffverwertung und/ oder einem erhöhten Energie- und Nährstoffbedarf einher.

Folglich besteht für Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern und Bewohnerinnen und Bewohner stationärer Einrichtungen der Altenpflege ein erhöhtes Risiko für Ernährungsprobleme und die daraus resultierenden Folgen. Daher ist ein regelmäßiges Monitoring der Ernährungssituation und -versorgung sowie die frühzeitige Prävention durch aufeinander abgestimmte und verzahnte Maßnahmen in Krankenhäusern und stationären Einrichtungen notwendig.

Ziel des Vorhabens ist daher, in einem Forschungsvorhaben herauszufinden, wie sich die Ernährungssituation sowie die Qualität der Ernährungsversorgung zur Vorbeugung und Behandlung von Ernährungsproblemen in Krankenhäusern und stationären Einrichtungen der Altenpflege in Deutschland aktuell darstellt, um dem BMEL Anhaltspunkte bezüglich zu ergreifender Maßnahmen zu geben.

Weitere Informationen

Bekanntmachung 05/22/32 über die Durchführung eines Forschungsvorhabens im Bereich Entscheidungshilfebedarf im gesundheitlichen Verbraucherschutz zum Thema „Analyse und Bewertung der Ernährungssituation und Qualität der Ernährungsversorgung in Krankenhäusern und stationären Altenpflegeeinrichtungen“ (PDF, 435 KB, Nicht barrierefrei)

Quelle: BLE

Mehr zum Thema