Bundesweite Aktionswoche 2022 „Deutschland rettet Lebensmittel!“ vom 29.09. bis 06.10.2022

Das ZEHN ruft Niedersachsen zum Mitmachen auf und beteiligt sich selbst mit der Aktion #brotretten an der Aktionswoche.

Aktionen für mehr Lebensmittelwertschätzung in Niedersachsen

Im Rahmen der Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel!“ lädt das ZEHN (Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen) alle Bürger*innen niedersachsenweit sowohl zum Mitmachen mit einer eigenen Aktion als auch zur Teilnahme an einem Angebot ein. Das ZEHN selbst beteiligt sich gemeinsam mit engagierten Bäckereien mit der Aktion #brotretten.

Unter dem Motto #DeutschlandRettetLebensmittel findet vom 29.09. bis zum 06.10.2022 auf Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie der Ministerien der Länder die bundesweite Aktionswoche statt. Noch immer entsteht über die Hälfte der Lebensmittelabfälle in privaten Haushalten, weshalb der diesjährige Fokus auf der Frage liegt, was jede und jeder in den eigenen vier Wänden konkret umsetzen kann, um die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren.

Wie schon in den vergangenen Jahren gibt es ein breites Angebot an unterschiedlichsten, kreativen Mitmach-Aktionen in den Bereichen Landwirtschaft und Verarbeitung, Handel, Außer-Haus-Verpflegung, Schulen und Kitas, im digitalen Raum und für Zuhause. Auch Privatpersonen und Vereine können eine Aktion ins Leben rufen und diese auf der ZEHN-Website veröffentlichen. In Niedersachsen beteiligen sich bislang 15 Organisationen mit unterschiedlichen Aktionen direkt vor Ort oder mit Online-Angeboten an der Aktionswoche, einzusehen unter www.zehn-niedersachsen.de/aktionswoche. Von der Schnippeldisco in Jever, Aktionsständen auf Wochenmärkten, Kartoffelernten in Jembke, einem Fotowettbewerb für Obst und Gemüse mit Schönheitsfehlern bis hin zu Webvorträgen und Podcasts: Es wird Einiges zum Mitmachen geboten!

Das ZEHN beteiligt sich gemeinsam mit niedersächsischen Bäckereien an der Aktionswoche mit der Aktion #brotretten. In den teilnehmenden Bäckereien erhalten Kund*innen Brötchentüten mit einem Resterezept. Zusätzlich liegen weitere Informationenmaterialien zur Lagerung sowie Rezepte für Brot und Brötchen aus. „Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr mit #brotretten Teil der Aktionswoche Deutschland rettet Lebensmittel! zu sein. Jede Person entsorgt jährlich mehr als 10 Kilogramm Brot und Backwaren. Wir hoffen, dass die Kund*innen Brot und Brötchen durch die Aktion mehr wertschätzen und weniger wegwerfen“, erklären Talke Gristede und Charlotte Schneider vom ZEHN.

„Machen Sie bei der Aktion #brotretten mit! Jede und jeder kann aktiv etwas für mehr Nachhaltigkeit und Lebensmittelwertschätzung machen!“, so Barbara Otte-Kinast, Niedersachsens Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Hintergrund: Die bundesweite Aktionswoche für mehr

Lebensmittelwertschätzung ist eine gemeinsame Initiative von Zu gut für die Tonne! des BMEL und den Bundesländern. Mehr Informationen gibt es auf www.deutschland-rettet-lebensmittel.de und in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #DeutschlandRettetLebensmittel.

Das Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) mit Sitz in Oldenburg setzt sich neben den Themenbereichen Ernährung, Hauswirtschaft und Alltagskompetenzen für die Wertschätzung von Lebensmitteln ein.

Kontakt:
Wiebke Müller-Scholz, Öffentlichkeitsarbeit
Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen – ZEHN
Landwirtschaftskammer Niedersachsen
Sedanstraße 4, 26121 Oldenburg
Telefon: 0441 801-572
Telefax: 0441 801-570
E-Mail: wiebke.mueller-scholz@zehn-niedersachsen.de

Quelle: ZEHN

Mehr zum Thema