Tiefkühl-Pommes im Test: Geht gut auch günstig?

Schnell zubereitet, goldbraun und knusprig – Tiefkühl-Pommes sind beliebt. Gibt es gute Pommes günstig? Wir checken Geschmack und Zusatzstoffe.

Pommes, Fast Food
Foto: kgberlin auf Pixabay

Marktcheck kauft ein: Tiefkühl-Pommes für den Backofen. In unserer Stichprobe testen wir Pommes vom Marktführer McCain für 1,79 Euro pro 500 Gramm. Auf Platz 2 der Meistverkauften: Die Pommes von Aldi für 99 Cent. Dazu die Eigenmarke von Edeka, auch für 99 Cent. Und ein teures Bio-Produkt für 2,74 Euro pro 500 Gramm. Die Pommes werden genauso zubereitet wie in der Anleitung empfohlen: Umluft bei 180 Grad Celsius für ca. 18 Minuten. Nach der Hälfte der Backzeit einmal wenden.

Als erstes fällt auf, dass die Backzeit teils ungenau ist. Die Aldi-Pommes brauchen zwölf Minuten länger als angegeben, die von Edeka sechs Minuten länger. Die McCain-Pommes bleiben nah an der angegebenen Backzeit. Sie brauchen nur drei Minuten länger. Geschmacklich haben die Tiefkühlprodukte große Unterschiede: Die Bio-Pommes sind zwar knusprig, aber fade. Auch die Aldi-Pommes schmecken sehr neutral. Am besten schneidet beim Geschmackstest das McCain-Produkt ab.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Marktcheck SWR