Würziger Kartoffelgratin

Wuerziger KartoffelgratinWürziger Kartoffelgratin
(für 4 Personen)

800 g Kartoffeln
250 g Lauch
250 g Zucchini
3 EL Olivenöl
Kräuter der Provençe
Pfeffer
Salz
125 g fettreduzierte Salami
1/2 Dose Mais
40 g Emmentaler (45% F. i. Tr.)
einige Blättchen Basilikum
1 Flasche Dinkula (Bioladen oder Reformhaus)
Mineralwasser

Kartoffeln waschen und garen. Dann abschrecken, pellen und abgekühlt in Scheiben schneiden. Das Gemüse zur Hälfte in feine Streifen, den Rest in dünne Scheiben schneiden. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Gemüsestreifen darin andünsten und mit den Kräutern und Gewürzen mischen.

In eine flache, hitzefeste Form abwechselnd Kartoffel- und Gemüsescheiben schuppenartig einschichten, dazwischen die Salamischeiben verteilen. Die gedünsteten Gemüsestreifen und die Maiskörner darüber verteilen, das Ganze mit Pfeffer und Salz leicht würzen. Den Käse reiben und das Gratin damit bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C goldgelb gratinieren. Dazu Dinkula mit Mineralwasser trinken (gut für Verdauung und Immunsystem).

Pro Person: 373 kcal (1561 kJ), 16,5 g Eiweiß, 14,8 g Fett, 43,1 g Kohlenhydrate (3,6 BE)

Fotohinweis: Wirths PR


Würziger Kartoffelgratin

(für 1 Person)

200 g Kartoffeln
100 g Lauch
100 g Zucchini
Kräuter der Provençe
Pfeffer
Salz
1 EL Olivenöl
30 g fettreduzierte Salami
1 EL Maiskörner aus der Dose
10 g Reibekäse
0,2 l  Dinkula (Bioladen oder Reformhaus)
Mineralwasser

Die Kartoffeln waschen und garen. Dann abschrecken, pellen und abgekühlt in Scheiben schneiden. Das Gemüse zur Hälfte in feine Streifen, den Rest in dünne Scheiben schneiden. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Gemüsestreifen darin andünsten und mit den Kräutern und Gewürzen mischen.

In eine flache, hitzefeste Form abwechselnd Kartoffel- und Gemüsescheiben schuppenartig einschichten, dazwischen die Salamischeiben verteilen. Die gedünsteten Gemüsestreifen und die Maiskörner darüber verteilen, mit Pfeffer und Salz leicht würzen und mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C goldgelb gratinieren. Dazu Dinkula mit Mineralwasser trinken (gut für Verdauung und Immunsystem).

373 kcal (1561 kJ), 16,5 g Eiweiß, 14,8 g Fett, 43,1 g Kohlenhydrate (3,6 BE)

Fotohinweis: Wirths PR


Warum ist Dinkula so gesund?

Dinkula ist ein milchsaurer vergorenes Brotgetränk aus einer besonderen Bio-Urdinkelsorte. Er enthält reichlich Milchsäure, die regulierend auf die Darmflora wirkt und das Immunsystem unterstützt. Dinkula hilft zudem beim Entsäuern und Entschlacken. Mit seinem niedrigen Kaloriengehalt (nur 2,5 kcal/100 ml) ist er außerdem ideal zur Unterstützung von Kuren und Diäten. Deshalb ist Dinkula auch wichtiger Bestandteil beim Königsfasten (www.königsfasten.de). Dinkula gibt es in Bioläden, Reformhäusern und Apotheken. (www.dinkula.de)

Weitere Rezepte

    None Found