Was bewirkt „Carrageen“ in der Sahne?

Sahne enthält häufig das Verdickungs- und Geliermittel Carrageen. Der Zusatzstoff wird aus Rotalgen gewonnen und muss in der Zutatenliste gekennzeichnet werden. Abgekürzt kann Carrageen auch als „E 407“ angegeben sein. Die Substanz bewirkt, dass die Sahne nicht aufrahmt und beim Aufschlagen fest bleibt. „Der Stoff macht es möglich, dass Fett und Flüssigkeit eine gleichmäßige, stabile Verbindung eingehen“, sagt Heidrun Schubert, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern.

Einige Experten sehen Carrageen kritisch, da es allergieähnliche Symptome hervorrufen kann. Dafür empfindliche Personen sollten beachten, dass der Zusatzstoff oft auch in vielen anderen Lebensmitteln wie Pudding, Eiscreme oder Ketchup enthalten ist.

Pressekontakt:
Mozartstraße 9
80336 München
Tel. (089) 53 987-36
Fax (089) 53 75 53
presse@vzbayern.de
www.verbraucherzentrale-bayern.de

Quelle: Verbraucherzentrale Bayern

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung:
2068 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema