Steckrüben-Rezepte

Steckrüben-Rezepte
Vorbereitung der Zutaten / BVEO (Ariane Bille)

Vorbereitung: Steckrübe gründlich waschen, trocken tupfen und mit einem Sparschäler schälen. Dabei für besseren Halt am besten auf den Kopf bzw. Blattansatz stellen. Danach die Knolle halbieren und je nach Verwendungszweck in feine oder grobe Scheiben, Streifen oder Würfel schneiden.

Zubereitung: Die Steckrübe schmeckt roh z.B. in Form von Sticks mit Kräuterquark, wird aber auch für Salate & Co. meist vorgegart, geschmort, gebacken oder fritiert. Am besten gart man sie – je nach Größe für 30 bis 40 Minuten – in ausreichend Salzwasser oder Gemüsebrühe. Danach ist sie eine leckere Beilage, vor allem im Zusammenspiel mit anderem Wintergemüse, oder kann perfekt püriert, zu Reibekuchen, Steckrüben-Fritten oder einem vegetarischen Schnitzel weiterverarbeitet werden.

Steckrüben-Püree

Gewürfelte und vorgegarte Steckrübe pürieren. Dabei 1-2 EL Butter zugeben und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Tipp: Ebenfalls lecker ist ein kombiniertes Gemüse-Püree. Dafür werden z. B. Kartoffeln, Kürbis, Möhren oder Pastinaken im Verhältnis 1:1 mitgekocht und -püriert.

Steckrüben-Reibekuchen

Die Rübe nach dem Schälen raspeln, mit Ei, Mehl und Gewürzen mischen und in heißem Fett von beiden Seiten knusprig backen. Lecker mit Apfelmus oder einem würzigen Dip! Tipp: Auch hier lassen sich leckere Gemüse-Kombinationen zaubern z.B. mit geraspelten Kartoffeln und/oder Möhren.

Fleisch oder Gemüse?

Nicht selten können „Burger“ zur Gewissensfrage werden. Eine Frage, die sich bei unserem Steckrüben-Burger mit rote Bete, Zwiebel und Feldsalat gar nicht erst stellt. Denn der schmeckt extrem lecker, auch wenn der Bratling eben nicht aus Hackfleisch besteht.

Work in Progress! / BVEO (Ariane Bille)

Steckrüben-Burger mit Rote Bete, Zwiebel und Salat

Zutaten für 12 Burger / 60 Min.:

400 g Steckrüben
250 g Möhren
Meersalz und Pfeffer
1 TL Thymian
Butter zum Braten
4 kleine rote Zwiebeln
1 Ei
zarte Haferflocken
Grieß
200 g Gouda (extra alt!)
80 g Feldsalat
12 Burger-Brötchen
Tomaten-Ketchup
Mayonnaise

Zubereitung:

Steckrüben und Möhren putzen, schälen und 1 cm groß würfeln. 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin etwa 4 Min. dünsten. 130 ml Wasser dazu gießen und mit 1 TL Salz, 1⁄2 TL Pfeffer und 1 TL Thymian würzen. Abgedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 Min. bissfest garen, bei Bedarf etwas Flüssigkeit nachgießen. Gemüse in ein Sieb gießen und sehr gut abtropfen lassen. Anschließend in eine Schüssel geben, fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

1 rote Zwiebel schälen und fein würfeln. Ei, 200 g Haferflocken und 5 EL Grieß mit der Zwiebel zum Gemüsepüree geben und alles gut mit den Händen verkneten. Falls der Teig noch zu feucht sein sollte, etwas Haferflocken und Grieß dazugeben.

Hände anfeuchten und 12 Bratlinge formen. Auf einem Teller etwa 6 EL Haferflocken mit 4 EL Grieß vermengen und die Bratlinge darin wenden. Abgedeckt an einem kühlen Ort etwa 20 Min. ruhen lassen. Backofen auf 140° C vorheizen.

Währenddessen die restlichen roten Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Käse in Scheiben schneiden und Feldsalat putzen, waschen und trocken schütteln. 2 EL Butter in einer großen gusseisernen Pfanne erhitzen. Bratlinge von jeder Seite etwa 4 Min. goldbraun braten, evtl. etwas Butter zum Braten nachgeben.

Burger-Brötchen halbieren und nach Packungsanleitung im Ofen aufbacken. Untere Hälfte der Burger-Brötchen auf Teller geben und mit Ketchup bestreichen. Mit den Bratlingen belegen, Käse, Majonäse, rote Zwiebelringe und Feldsalat darauf geben, mit der oberen Brötchenhälfte belegen und genießen.

Quelle: BVEO

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.