Marine Phytoplankton – Urmedizin des Meeres und Superfood der Superfoods

Frühstück, Gemüse, Obst
Foto: Nathan Cowley von Pexels

Eine gesunde Ernährung steht für viele Menschen an erster Stelle. Corona hat gezeigt, dass jeder Mensch für sich verantwortlich ist und auf seine Gesundheit schauen muss.

Auch wenn sich Personen sehr gesund und abwechslungsreich ernähren, kommt es immer wieder zu Mangelerscheinungen. Das hat nicht zwingend etwas damit zu tun, dass gewisse Personen kein Fleisch oder sonstige tierische Produkte konsumieren. Stattdessen liegt der Grund meist darin, dass das Obst und Gemüse, das heutzutage gegessen wird, zu wenige Nährstoffe beinhaltet.

Durch die Monokulturen nimmt die Nährstoffdichte der Lebensmittel stets ab. Deshalb werden auch zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel immer bekannter und beliebter. Ein neues Highlight ist die sogenannte Marine Phytoplankton, in der viele wertvolle Stoffe stecken. Alle weiteren Informationen zu diesem neuen Superfood erfahren Leser in diesem Beitrag.

Was ist die sogenannte Marine Phytoplankton?

Ähnlich wie Chlorella, Spirulina oder die Sango Meereskoralle bietet auch diese Mikroalge einen wertvollen Dienst für die Gesundheit des Menschen. Hierbei handelt es sich sogar um die Basis der Nahrungskette weltweit und ist deshalb ein wahres Kraftpaket für einen gesunden Körper. Auch die NASA betont die Wichtigkeit dieser Pflanze für die Welt und den Menschen. Dadurch, dass die Marine Phytoplankton so schnell wächst, handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel, das sehr nachhaltig ist und theoretisch von jedem Menschen eingenommen werden kann.

Welche positiven Effekte hat die Pflanze?

Die Vorteile der Einnahme von Marine Phytoplankton sind vielfältig und demnach können sie bei zahlreichen Menschen tolle Effekte hervorrufen. Besonders jene Personen, die das Gefühl haben, dass sie einen Booster in ihrer Ernährung brauchen, sollten sich die Pflanze genauer ansehen.

Folgende Stoffe sind enthalten:

  • Antioxidantien, die besonders für die Gesunderhaltung der Zellen und der Bindung der freien Radikale notwendig sind
  • Chlorophyll ist für die Gesundheit des Blutes essenziell
  • Carotinoide (für Augen und Haut)
  • Nukleinsäuren (zuständig für die genetischen Informationen, die an die nächste Generation weitergegeben werden)
  • Essenzielle Aminosäuren
  • Spurenelemente
  • Mineralien
  • Vitamine

Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass die Pflanze direkt vom Körper aufgenommen werden kann. Somit liegt die Bioverfügbarkeit bei etwa 100 %, was die wertvollen Effekte auf den Organismus wiederum bestätigen. Unter Bioverfügbarkeit verstehen Experten, dass alle Nährstoffe in ihrer vollen Dichte vom Organismus verwertet werden können. Es gibt nämlich auch Nahrungsergänzungsmittel, bei denen es komplett anders ist und diese nur zum Teil vom Körper resorbiert werden. Dadurch, dass die Marine Phytoplankton sehr nachhaltig und naturnah angebaut wird, braucht es auch keine langen Transportwege, die der Umwelt oder auch dem Produkt schaden könnten. Die Bedeutung der Alge nimmt durch die Vorteile stets zu und wird weltweit immer bekannter.

Für wen ist dieses Superfood geeignet?

Wie bereits im vorherigen Abschnitt angesprochen, kann die Marine Phytoplankton/Marines Phytoplankton in die Ernährung eines jeden Menschen integriert werden. Dadurch, dass sie im Normalfall keine Allergene beinhalten, reagieren die meisten Kunden sehr positiv darauf.

Auch für Sportler ist die Marine Phytoplankton ideal, um die essenziellen Aminosäuren, Magnesium sowie all die anderen Nährstoffe zu sich zu nehmen. Seit Kurzem gibt es das Superfood auch in Deutschland zu kaufen.

Veganer oder Vegetarier, die auf die Zufuhr der Nährstoffe achten wollen, dürfen sich dieses Superfood kaufen. Es ist bestens zum Detox geeignet, sodass es auch in Fastenzeiten oder einfach so eingenommen werden kann. Laut Experten ist die Marine Phytoplankton eine tolle Alternative zu Fisch- oder Krillöl, sodass vegan lebende Menschen ausreichend Omega 3 aufnehmen können – ohne zu den tierischen Varianten greifen zu müssen. Die Omega-3 Fettsäure EPA ist phospholipidgebunden.

Viele Kunden nutzen das Algenprodukt auch für die Haustiere. Ähnlich wie bei Menschen hat es auch bei ihnen einen positiven Effekt.

Wie kann es in der alltäglichen gesunden Küche integriert werden?

Nahrungsergänzungsmittel werden meist gemeinsam mit den Mahlzeiten eingenommen. Die Marine Phytoplankton kann auch ergänzend zu Mahlzeiten eingebunden werden. Wer möchte, kann das Pulver auch in einen Smoothie einrühren. Dank des besonderen Umami-Geschmackes könnte es theoretisch auch auf asiatische Gerichte drübergestreut werden. Es zaubert in jedes Gericht einen besonderen Geschmack hinein. Möchte man das Superfood über das Essen streuen, könnten Flakes die bessere Alternative sein. Sie lassen sich noch leichter über Suppen, Soßen oder Eintöpfe streuen. Auch Ernährungsgurus wie David Wolfe nutzen dieses Superfood in der Gourmet-Küche.

Das könnte Menschen, die gesunde Rezepte lieben, auch interessieren: https://www.food-monitor.de/2011/11/weisskrautsalat/.

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung:
10 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema