Wie bleiben Salatgurken lange knackig?

Foto: Wittmann / Verbraucherzentrale Bayern

Am besten schmecken Salatgurken, wenn sie frisch und knackig sind. Entscheidend für ihre Frische ist die richtige Lagerung.

Gurken stammen ursprünglich aus wärmeren Regionen und sind deshalb kälteempfindlich. Sie werden gummiartig, weich und matschig, wenn es ihnen zu kalt ist. „Die ideale Lagertemperatur für Gurken liegt zwischen 8 und 15 Grad Celsius“, erläutert Anja Schwengel-Exner, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Bei diesen Temperaturen, dunkel gelagert, halten sich frische Salatgurken bis zu drei Wochen.

Solche Bedingungen werden am ehesten in kühlen Kellern und Speisekammern erreicht. Wenn es nicht anders geht, können Gurken auch für einige Tage im Gemüsefach des Kühlschranks bei etwa neun Grad Celsius aufbewahrt werden.

Dazu sollten sie in ein leicht feuchtes Geschirrtuch gewickelt und in einen Kunststoff- oder Glasbehälter mit Deckel gegeben werden. Geeignet ist auch die sogenannte Kellerzone, über die moderne Kühlgeräte oft verfügen. Dort werden etwas höhere Temperaturen erreicht als in herkömmlichen Kühlschränken.

Quelle: Verbraucherzentrale Bayern

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung:
50 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema