Die Tricks mit vegetarischen und veganen Ersatzprodukten

Der gute Vorsatz: Mit vegetarischen und veganen Produkten Gesundheit, Tiere und Klima schonen.

Sie erobern auch norddeutsche Speisepläne: Vegetarische und vegane Produkte. Etwa 10 Prozent der Deutschen ernähren sich vegetarisch, etwa 2 Prozent sogar vegan. Hilfreich fürs Klima, die persönliche Gesundheit und die verschonten Tiere – der gute Vorsatz ist nachvollziehbar.

Doch sind alle Lebensmittel mit „fleischfreier“ Anmutung wirklich frei von Bestandteilen, für die vorher Tiere getötet werden mussten? Schweine-Gelatine in Gummibärchen, tierisches Kälber-Lab im Käse oder bestimmte Farbstoffe aus Schildläusen lassen Verbraucher daran zweifeln – wenn sie es erfahren.

Quelle: SWR, Marktcheck

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung: 389

Mehr zum Thema