Food-Trends 2017 mit Obst und Gemüse aus Deutschland: Buddah Bowles

Foto: BVEO, Ulrike_Eder

„Deutschland – Mein Garten“, die Verbraucherkampagne für heimisches Obst und Gemüse präsentiert verführerische Trends, die in diesem Jahr im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde sein werden.

Individuelle Schalen voll gesunder Leckereien zum Reinknien gehören definitiv zu den leckersten Trends des jungen Jahres. Das englische „Bowl“ steht dabei einfach für Schale oder Schüssel, „Buddah“ dient als Bild für Fülle und bewussten Genuss.

Saison:

In Buddah Bowles passt heimisches Gemüse zu jeder Saison. Salate, Kohl, Möhren, Pilze oder verschiedenes Wurzelgemüse gibt’s gerade jetzt, die ersten Tomaten, Gurken und Paprika von hier kommen bereits ab Mitte März auf den Markt.

„Deutschland – Mein Garten.“ bat Foodbloggerin Ulrike Eder um eine Anleitung für Buddah Bowls

Diese soll nicht nur kunstvoll aussehen, sondern uns hauptsächlich mit vielen Nährstoffen versorgen und eine gute Balance aus Proteinen, Kohlenhydraten und gesunden Fetten enthalten. In die Schüssel darf somit alles was gesund ist und schmeckt. Dazu zählen in erster Linie Blattgrün, Gemüse, Eiweißlieferanten wie Quinoa sowie leckere Soßen.

Kombiniert wird Warmes und Kaltes, Weiches und Knuspriges, Salziges und Süßes – überwiegend rohköstliche Zutaten werden zum Beispiel mit gekochtem Quinoa, gedünstetem Brokkoli, gerösteten Nüssen gemixt. Das erlaubt viel Neues und macht experimentierfreudig!

Quelle: BVEO, Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 1216 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.