Durch den Sommer schlemmen – coole Eisrezepte für heiße Tage

Foto: Jenifoto – stock.adobe.com / Nestlé Ernährungsstudio

Eis zählt zu den beliebtesten Süßwaren in Deutschland. Vor allem an heißen Sommertagen dient es als erfrischender Snack. In den letzten Jahren war der Eiskonsum der Deutschen besonders hoch. 2019 verzehrten sie rund 8,3 Liter Speiseeis pro Person – in 2017 waren es 7,9 Liter. Dabei sind die Klassiker Schokolade, Vanille und Erdbeere die beliebtesten Sorten.

Doch es lohnt sich ein paar spannende Rezepte einfach mal selbst auszuprobieren. „Zuhause lässt sich Eis auch ohne aufwendiges Equipment wunderbar selbst machen. So kann man zum Beispiel aus gefrorenem Obst tolle kalorienarme Eiskreationen zaubern“, sagt Dr. Annette Neubert, Ernährungswissenschaftlerin im Nestlé Ernährungsstudio.

Kalorienarme Eisrezepte: Genuss ohne Reue!

Wer ohne schlechtes Gewissen schlemmen möchte, der kann im Handumdrehen leckere Sorbets und Milcheis in der eigenen Küche herstellen. Einfach das Lieblingsobst als Grundlage auswählen und einfrieren. Kräuter, wie Minze, und Gewürze, wie Vanille, Kardamom oder Zimt, geben jeder Kreation eine individuelle Note. Toppings und weitere Zutaten, wie Joghurt oder Quark, machen das Eis zu einem echten Genuss.

Egal, ob Eis am Stiel oder als Kugel – in den sozialen Netzwerken liegt selbst gemachtes Eis voll im Trend. Besonders Obstsorten, wie Bananen, Mangos, Beeren, Aprikosen oder Melonen, sind dafür geeignet, und sollten am besten reif verarbeitet werden.

Kleiner Tipp von Dr. Annette Neubert: „Das Eis etwa fünf bis zehn Minuten vor dem Verzehr aus dem Gefrierschrank nehmen. Dann lässt es sich leicht portionieren und entfaltet seinen vollen Geschmack.“ Damit die Qualität nicht leidet, die angebrochene Packung sofort wieder in den Gefrierschrank zurücklegen. Wie leckeres Eis aussehen kann, zeigen die folgenden drei tollen Rezepte!

Himbeer-Popsicle

Für 4 Portionen:

  • Ca. 500 g Himbeeren (TK aufgetaut oder frisch)
  • 200 ml Johannisbeersaft, Agavendicksaft (ca. 45 ml) oder etwas Süßstoff zum Süßen
  • Nach Belieben 150 g Joghurt (Vanille oder Natur), Saft einer Zitrone

Zubereitung:

Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen, mit den restlichen Zutaten mischen und mit Zitronensaft abschmecken. In Eis-am-Stiel-Formen, in kleine Pappbecher oder ausgespülte Joghurtbecher geben und mit einem Holzstiel oder Teelöffel bestücken. Nach einigen Stunden in der Gefriertruhe herausnehmen und genießen.

Banana Nice-Cream

Für 4 Portionen:

  • 4 reife Bananen (geviertelt und über Nacht gefroren)
  • Etwas Pflanzenmilch nach Wahl (Hafer-, Soja-, Mandel- oder Kokosmilch)

Zubereitung:

Gefrorene Bananen mit der Milch in einen Mixer (Stand- oder Stabmixer) geben und pürieren. Nicht zu lange, da das Eis sonst schmilzt. In einem Becher oder Glas servieren. Tipp: Als Topping eignen sich besonders gut Nüsse oder Kokosflocken.

Pfirsich-Eis mit Quark

Für 4 Portionen:

  • 400 g Nektarinen oder Pfirsiche
  • 400 g Magerquark
  • Eine Messerspitze Bourbon-Vanille
  • Etwas Süßstoff zum Süßen
  • Minze zum Garnieren

Zubereitung:

Nektarinen oder Pfirsiche entkernen, in Stücke schneiden und einfrieren. Gefrorene Stücke (eventuell leicht antauen lassen) zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und kurz pürieren. In einem Glas oder Becher mit Minze garniert sofort servieren.

Weitere Informationen und Serviceangebote zum Thema Ernährung

Quelle: Nestlé Ernährungsstudio

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Reichweite: 452 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.