Rezept-Tipp: Halloween-Grusel-Pie

Zubereitung

Foto: BVEO

Kürbis putzen, vom Strunk befreien, entkernen und das Fruchtfleisch etwa 1 cm groß würfeln. Schalotte und Knoblauch schälen und fein- hacken. Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen abstreifen. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
2 EL Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Thymian darin anbraten. Bacon und Kürbis nach 5 Min. dazugeben und mit- braten. 50 ml Wasser hinzufügen und alles etwa 15 Min. bei niedriger Temperatur garen, bis der Kürbis bissfest ist. Dabei immer wieder umrühren.
Feta zerbröckeln und mit 2 Eiern, Crème fraîche und Pfeffer vermengen.
Form mit Öl einfetten und den Boden mit der ersten Teighälfte auslegen. Kürbis mit der Feta-Crème fraîche-Mischung vermengen und in die Pie-Form füllen.
Den 2. Teig etwa 2–3 cm größer als die Pie-Form ausschneiden und mit Hilfe eines Messers ein gruseliges Gesicht aus dem Teig heraus- schneiden. (Geeignete Vorlagen gibt es hier.) Den Pie damit abdecken und den Teig außen an der Form festdrücken. Ei trennen und den Teig mit Eigelb bestreichen. Walnüsse rund um den inneren Pie-Rand in den Teig drücken.

Pie auf mittlerer Schiene im Ofen etwa 30–40 Min. goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, etwas auskühlen lassen und warm genießen.

Tipp: Dazu passt ein herbstlicher Salat.

Zutaten für 4 Personen

Zutaten für 1 Pie-Form (28 cm)

  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Zweige Thymian
  • 3 EL Olivenöl
  • 100 g Bacon
  • 150 g Feta
  • 3 Eier
  • 200 g Crème fraîche
  • Pfeffer
  • 2 x fertiger Mürbeteig
  • etwa 20 Walnusshälften

Quelle: BVEO

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Copyright |
Medienkontakte dieser Meldung:
23 + 2.216 Abo Newsletter + 3.136 Follower auf Twitter + 563 Kontakte Facebook

Mehr zum Thema