Aragosta aus Sardinien – Ein Wein zum Verlieben

Aragosta Wein
Foto: Karolina Grabowska auf Pixabay

Sardinien gehört zu Italien und ist die zweitgrößte Insel im Mittelmeer. Sie beherbergt eine 1.851 km lange Küstenlinie mit überwiegend italienischsprachigen Menschen, die eine Mischung aus romanischen und lateinischen Einflüssen sprechen. 200 Kilometer von der italienischen Küste entfernt, unterscheidet sich diese Region von allen anderen Gebieten Italiens, vor allem weil sich hier zuerst die Phönizier niederließen, gefolgt von den Karthagern/Römern und den Spaniern, die ihre Spuren in der Weinbautradition hinterließen, die noch heute in Form von Vermentino und Cannonau, zwei wichtigen Rebsorten für die Herstellung von Weinen, sichtbar sind.

Woher kommt der Aragosta-Wein?

Die Aragosta-Weine stammen aus Alghero in Sardinien. Das Symbol der dortigen Küche ist der Hummer, den die Italiener „Aragosta“ nennen. Ein Weingut namens Cantina Santa Maria La Palma stellt seit vielen Jahren verschiedene Versionen mit diesem Logo her, die alle durch ihre Qualität und ihren Geschmack überzeugen; ob Weißwein oder Rosè, es gibt sie in trockenen oder süßen Varianten, je nach Vorliebe!

Die Trauben für die Aragosta-Weine werden ausschließlich in diesem Gebiet angebaut und sind oft eine Mischung aus verschiedenen Rebsorten, die typisch für Sardinien sind. Zu den Rebsorten, die für die Aragosta-Weine verwendet werden, gehören Vermentino, Cannonau, Canaiolo und Cabernet Sauvignon.

Die Weine der Aragosta-Linie sind Rosés, Rot- und Weißweine. Sie zeichnen sich durch ein fruchtiges Aroma und einen frischen Geschmack aus. Die Aragosta-Weine sind nicht nur auf Sardinien sehr beliebt, sondern weltweit und werden häufig zu Fischgerichten serviert. Sie eignen sich aber auch hervorragend als Aperitif oder zu salzigen Snacks.

Die Geschichte der Weine und der Ursprung des Namens

Die Geschichte und Kultur Sardinien ist sehr stark mit dem Meer verbunden, was die Aragosta-Weine reflektieren. Dank der Nähe zum Meer wurde in der Vergangenheit schon immer ein reger Handel in Sardinien betrieben und es war ein Ankerpunkt für Schiffe, die das Mittelmeer überkreuzen wollten. Der italienische Wein wurde aus Sizilien mitgenommen und in anderen Orten der Erde verteilt. Außerdem hat das Meer als eine Lebensgrundlage für die Sardinier gedient, die nicht nur mit dem Handel zu tun hatten. Die Küsten waren reich an einheimischen Fischen und Meeresfrüchten, von denen sich die Bevölkerung ernährt hat. So konnten auch die ärmeren Leute gut überleben, da sie sich selbst an der reichhaltigen Beute bedienen konnten. So fischt man hier auch heute noch oft die Aragosta, eine Languste, aus den Gewässern, die oft auf den Fischmärkten verkauft wird. Der Wein wurde deshalb so benannt und passt geschmacklich perfekt zur regionalen Küche.

Die unterschiedlichen Sorten des Aragosta-Weins

Es gibt mehrere Sorten des Aragosta-Weins:

Aragosta Vermentino di Sardegna

Der Vermentino ist ein Weißwein, der zu 100% aus Vermentino Trauben hergestellt wird. Obwohl er eine goldene Farbe hat, schimmert er mit grünlichen Reflexen. Diese Rebsorte bringt Weine hervor, die vollmundig und dennoch leicht genug sind, um die Speisen auf dem Tisch nicht zu beschweren. In der Nase spiegeln sich Noten von frischen Herbstäpfeln, Mandeln und Heu wider, die sehr ausgewogen wirken, während die erfrischende Säure bei jedem Schluck für eine lang anhaltende geschmackliche Komplexität sorgt, gepaart mit einem ansprechenden Nachgeschmack, der sowohl zu Vorspeisen, als auch zu Fisch und Meeresfrüchten passt.

Aragosta Rosè Alghero

Dieser Rosè besteht aus unterschiedlichen Trauben aus Alghero. Er wird aus Cannonau, Canaiolo und Cabernet Sauvignon hergestellt. Die Cannonau-Rebe ist sehr bekannt und einheimisch in der Region. Der Aragosta Rosé Alghero weist ein helles und glänzendes Rosa auf. Er hat eine kräftige Note aus Frucht und Rosen und eine typische ausgewogene Leichtigkeit. Am besten trinkt man ihn so jung wie möglich zu Fisch und Vorspeisen, kann aber auch gut mit hellem Fleisch zusammen konsumiert werden. Der fruchtige Geschmack passt zu vielen Gerichten.

Aragosta Rosè Frizzante

Dieser Aragosta ist zwar ein Rosè, aber auch ein Perlwein und besteht nur aus einer Traubensorte: Cannonau. In der rosa Farbe reflektieren sich auch noch kupferfarbene Lichter. Die Note ist belebt und mit einem leichten Anklang von Rosen und Beeren behaftet. Geschmacklich ist er trocken und lebhaft. Der Aragosta Rosè Frizzante schmeckt hervorragend mit Vorspeisen und Fisch, ebenso wie mit Suppen und hellem Fleisch.

Aragosta Rosè Vino Spumante Brut

Außerdem gibt es noch den Aragosta Rosè Spumante Brut, einen Schaumwein. Dieser kommt auch aus Alghero und wird aus Cannonau-Trauben hergestellt. Er weist die gleichen Farben wie die anderen Aragosta Rosè Weine auf, riecht aber nach Walderdbeeren und Kirschen. Der Geschmack kann am besten als kräftig, belebt und edel beschrieben werden. Da er trocken ist, schmeckt er vorzüglich mit Meeresfrüchten und eignet sich außerdem auch als Appetitanreger.

 Cannonau di Sardegna „Le Bombarde“

Es gibt auch ein paar Rotweine, auf die die sardischen Bevölkerung stolz sind. Der farb­enprächtige Can­no­nau „Le Bom­bar­de“ beeindruckt mit einem vol­len und tro­cke­nen Geschmack. Der Wein ist ein Sym­bol für die tiefgründige Geschichte der Region und ein Sinnbild für die erfolgreiche Verteidigung gegen feindliche Angriffe. Der kräftige Geschmack steht für die Furchtlosigkeit und die Stär­ke der Sardinier und ihrer Lie­be zu ihrem Land.

Monica di Sardegna

Ein weiterer Rot­wein der Can­ti­na San­ta Maria La Pal­ma ist auch nach der Trauben­sor­te benannt, aus der er hergestellt wird. Er duftet nach frischen Bee­ren und kräftigen Gewür­zen. Im Gegensatz zu dem Rot­wein Can­no­nau ist er sachter im Geschmack und kann deshalb auch gut mit wei­ßem Fleisch und Sup­pen gepaart werden.

Wie Sie sehen, sind die Aragosta-Weine sehr vielseitig. Deshalb sollten Sie, wenn Sie auf Sardinien Urlaub machen, auf jeden Fall einen oder mehrere dieser Weine probieren. Sie werden begeistert sein von dem frischen und fruchtigen Geschmack dieser Weine, die perfekt auf jedes Essen abgestimmt werden können. Einfach zum Verlieben!

FavoriteLoadingSeite in meine Favoritenliste legen | Seite drucken Seite drucken | Hinweis Copyright
Medienkontakte dieser Meldung: 195 + 188 Follower auf Twitter + 265 Abo Newsletter